Glossar > Margin

Der Margin ist der Geldbetrag, den Anleger einem Broker als Sicherheit für einen Wertpapierkredit oder für ein Termingeschäft zur Verfügung stellen (hinterlegen). Mit der Sicherheitsleistung wird der Ausgleich von möglichen Verlusten sichergestellt. Mit Hinterlegung einer Margin erwirbt der Händler/Finanzakteur die Möglichkeit dieses Finanzinstrument in Abhängigkeit seiner hinterlegten Margin handeln zu dürfen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen, auch wie Sie die Nutzung von Cookies verhindern können, finden Sie hier.
Dürfen wir Ihre Nutzung unserer Website zur Verbesserung unseres Angebots und Erfassung Ihrer Interessen auswerten? Dafür nutzen wir Google Analytics. Ihre Einwilligung ist freiwillig, Sie können diese jederzeit widerrufen.