Glossar > Margin

Der Margin ist der Geldbetrag, den Anleger einem Broker als Sicherheit für einen Wertpapierkredit oder für ein Termingeschäft zur Verfügung stellen (hinterlegen). Mit der Sicherheitsleistung wird der Ausgleich von möglichen Verlusten sichergestellt. Mit Hinterlegung einer Margin erwirbt der Händler/Finanzakteur die Möglichkeit dieses Finanzinstrument in Abhängigkeit seiner hinterlegten Margin handeln zu dürfen.