Ein blick hinter die kulissen

modulares framework

Um Kundenprozesse schnell umsetzen zu können, haben wir ein stark konfigurierbares Framework geschaffen, mit dem Vertragsprozesse verschiedener Arten (z.B. Onboarding) mittels domänenspezifischer Module und Features erstellt werden können.

Deshalb müssen wir nicht jede Seite nur programmieren, sondern können einzelne Module zusammengeschalten und konfigurieren.

 

Um die Vorteile zu verdeutlichen, hier einige Anwendungsbeispiele dieser Module aus Endkundensicht, z.B. die Einstellung des Anlagehorizontes und des Anlagebetrages:

 

 

Hier die Eingabe der monatlichen Liquidität:

 

 

Am Beispiel der Anlageziele soll die Konfigurierbarkeit konkret gezeigt werden.

Hier die Anlageziele eines Kunden A:

 

 

Ein Beispiel für den Kunden B ist diese Anlageziel-Auswahl:

 

Das Grundmodul ist hierbei dasselbe wie vorher, nur die Art der Auswahl ist eine andere.  
Viele weitere Module sind auf diese Art parametrisierbar. 

 

 

 

mehr parteien-workflows

Die oben beschriebene Art der flexiblen Konfiguration kann dabei nicht nur durch die Anforderungen eines einzigen Kunden, sondern auch von mehreren und in derselben Strecke, vorgegeben werden.

 

Das heißt, die beteiligten Parteien können unabhängig voneinander bestimmte Daten des Kunden abfragen. Dabei sind manche Daten dieselben, andere sind nur für die eine Partei, andere nur für die andere Partei relevant. Beispielsweise wird ein Vermögensverwalter die Adresse und das Einkommen des Kunden wissen wollen, ebenso wie die Bank. Dabei genügt z.B. der Bank bei der Adresse die Straße und Hausnummer in einem gemeinsamen Feld, während der Vermögensverwalter diese in zwei getrennten Feldern haben möchte. Auch hier gibt es also feine Unterschiede, aber das System soll den Kunden natürlich nicht zweimal nach denselben Daten fragen.

 

Ein weiteres Beispiel ist das Einkommen: Die Bank möchte es pro Monat an ihre API geschickt bekommen, während der Vermögensverwalter das Einkommen pro Jahr in seinen PDF-Antrag eingetragen haben möchte.

 

Des Weiteren gibt es nicht nur solche feinen, sondern auch große Unterschiede in den Interessensgebieten der beteiligten Parteien: Die Bank benötigt z.B. die Steuernummer, während die Anlageziele ggf. nur für den Vermögensverwalter interessant sind.

Hinzu kommt die Schwierigkeit, dass die Vertragsstreckenabschnitte für diesen beiden Parteien völlig unabhängig voneinander erstellt wurden.

 

Trotzdem sollen diese beiden unabhängigen Strecken mit möglichst wenig Aufwand “zusammengefügt” werden können und dann idealerweise ohne weiteres Zutun miteinander harmonieren und eine einzelne Strecke ergeben, die dann vom Endkunden bedient werden kann. Dazu ist es nötig, dass die darunterliegende Laufzeitumgebung dynamisch die jeweiligen Konfigurationen interpretiert und eine für beide Parteien passende Vertragsstrecke berechnet, welche dabei so wenig Daten wie notwendig vom Endkunden erfragt.

In dem oben beschriebenen Fall wird also nur getrennt die Straße und die Hausnummer vom Endkunden erfragt. Danach wird sie der einen Partei getrennt übergeben, während sie der anderen Partei als zusammengesetzter Wert (Straße und Hausnummer in einem Feld) übergeben werden.

 

 

Hier noch ein Beispiel, in dem derselbe Vermögensverwalter mit zwei unterschiedlichen Banken arbeitet. Dazu die Fragen zum Beruf von Bank A:

 

 

Diese erfordert eine völlig andere Art der Berufsangabe als Bank B:

 

 

Im folgenden Beispiel verlangt Bank A bei der Angabe des Referenzkontos deutlich mehr Angaben:

 

 

als Bank B:

 

 

Implementiert wird diese Dynamik, indem die Konfigurationen des Vermögensverwalters und der jeweiligen Bank innerhalb der von United Signals entwickelten DynConf-Engine kombiniert werden, um dann für jede Vertragsstreckenversion die jeweils notwendigen Elemente einzubinden oder zu entfernen.

 

Zusammenfassung: Mit der United Signals DynConf- Engine muss der Endkunde so wenig Daten wie möglich eingeben. Gleichzeitig werden alle Daten-Format-Anforderungen aller an dem Vertrag beteiligten Partner erfüllt.

 

 

 

Sie kennen die Thematik und wollen auch Ihre Prozesse deutlich effizienter gestalten? Oder Sie sind sich unsicher?

Kontaktieren Sie uns und lassen Sie uns gemeinsam unverbindlich herausfinden, wie wir auch Sie bei Ihren Prozessen unterstützen können.